Radregion „XperBike“ im Isartal, Vilstal und Rottal

Gemeinsam mit 14 anderen Gemeinden wurde ein weitläufiges Radwegenetz im Isartal, Vilstal, Kollbachtal und Rottal ausgearbeitet, um den Fahrradtourismus in der Region zu fördern. 

Erholungssuchende finden hier im niederbayerischen Hügelland viele familienfreundliche, aber auch anspruchsvolle Radtouren. 1000 Kilometer Radwegstrecken wurden aufgeteilt in 35 Routen und nach den Richtlinien des ADFC beschildert.
Die Touren sind in einem GPS-Netz erfasst - man kann die gewünschte Strecke auf das GPS-Gerät laden und die Radwege, Trekkingrad- und Mountainbikestrecken dann abfahren.
Aber auch die Beschilderung und eine herkömmliche Radwegekarte weisen problemlos den Weg, so dass jeder ans Ziel kommt.
Ausführlich können Sie sich auf der Internetseite http://www.xperbike.de/ informieren.

Versäumen sie nicht den alljährlichen Höhepunkt der Fahrradsaison in unserer Region – die XperBike-Sternfahrt!
Meistens am ersten oder zweiten Sonntag im Juni findet sie abwechselnd in einer der 15 beteiligten Gemeinden statt: Fast 1000 Radler treffen sich im Laufe des Vormittags auf dem Festgelände, um an diesem Fest teilzunehmen. Der Höhepunkt ist alljährlich der „Bürgermeister-Wettkampf“, bei dem die Politiker gegeneinander antreten, um den „Schnellsten Bürgermeister“ zu küren.

Den aktuellen Termin finden Sie hier: http://www.xperbike.de/sternfahrt.php

Hier ein kleiner Überblick über die überörtlichen Radwege, die in unserem Gemeindegebiet verlaufen:

  • Bockerlbahnradweg
    Einst dampften Züge auf der Bockerlbahn-Strecke – heute schwitzen hier die Radfahrer mehr oder weniger. Der „Bockerlbahn-Radweg“ führt auf rund 43 km durchs XperBike-Gebiet von Landau a. d. Isar über Aufhausen und Simbach nach Arnstorf und von dort weiter über die Gemeinde Schönau nach Pfarrkirchen und Postmünster zum Rottalauensee. Die Rad-Strecke auf der ehemaligen Bahntrasse ist ausgesprochen familienfreundlich und verbindet ohne größere Steigungen das Isar-, Vils- und Kollbachtal miteinander.
    Infos: http://www.bayernbike.de/touren/niederbayern/bockerlbahn-radweg.shtml
  • Vilstalradweg
    Der 88 km lange Vilstal-Radweg führt entlang der Vils von Vilsbiburg nach Vilshofen; auf eine Länge von etwa 25 km quert er damit auch das XperBike-Gebiet. Der Verlauf bewegt sich überwiegend entlang wenig befahrener Nebenstraßen und separater Radwege. Ohne größere Steigungen führt er durch das beeindruckende Tal der Vils – das mit vielen Barockkirchen, Schlössern und Biergärten zum Hingucken, Reinschauen und Verweilen einlädt.
    Infos: http://www.ferienland-dingolfing-landau.de/Radeln/Vilstalradweg.aspx

  • Vilstaler Gurken-Radweg
    Unter der ständig wachsenden Schar von Bikern spricht sich mehr und mehr herum, dass die Gegend um Eichendorf im unteren Vilstal zu den landschaftlich und sportlich besten und schönsten Radler-Regionen Bayerns zählt. Die wunderschöne und weitgehend unberührte Landschaft des Vilstals in Niederbayern lädt buchstäblich dazu ein, spontan aufzusteigen und sich durch Felder und Wiesen, an Flüssen entlang, durch eine faszinierende Natur treiben zu lassen.

    Jetzt hat diese, an leicht zu befahrenden Familien-Radwegen so reiche Region, noch eine weitere Attraktion zu bieten: Der Eichendorfer Gurken-Radweg wurde eröffnet. Erst in letzter Zeit wird langsam bekannt, dass das größte Gurken-Anbaugebiet Deutschlands nicht etwa im berühmten Spreewald liegt. Rund 60 % der deutschen Gurken werden in Niederbayern rund um die Marktgemeinde Eichendorf geerntet. 

    Angesichts der engen Verbindung von Eichendorf mit dem Radsport war es daher nahe liegend einen eigenen Radweg durch die schönsten Gurken-Anbaugebiete zu schaffen. Mit einer Länge von 28 Kilometern ist der „Eichendorfer Gurken-Radweg“ bestens abgestimmt auf die Wünsche der Genuss - und Familien-Radler. Vorbei an grünen Gurkenfeldern, an Kirchen und stolzen Bauernhöfen führt der Weg durch eine in Ruhe gewachsene Landschaft.
    Infos: http://alpregio.outdooractive.com/ar-xperbike/de/alpregio.jsp#i=1369411&tab=TourTab

Parken können Sie kostenlos unter anderem direkt an den Radwegen:

  • Eichendorf, Plattlinger Straße, gegenüber Gasthaus Kapfinger
  • Eichendorf, Landauer Straße, beim Freibad (vom 01.05. bis 15.09. jeden Jahres)
  • Eichendorf, Zum Anger (hinter dem Rathaus)
  • Aufhausen, „Bahnhofsplatz“ an der Einmündung von der Eichendorfer Straße in die Reichersdorfer Straße

E-Bike-Ladesteckdosen

Folgende Gaststätten und Betriebe bieten diesen Service für die Kunden an – der Strom ist kostenlos:

  • „Aloisius Schänke“, Gerhard Steinbeißer, Pöcking,
  • Auto Teufel, Servicewerkstätte, Eichendorf,
  • Gasthaus Kirschner, Lappersdorf,
  • Gasthaus „Zum Alten Brauhaus“, Max Flexeder, Exing,
  • Gasthaus „Zum Kapfinger“, Eichendorf,
  • Gasthaus „Tannenzapfen“, Max Sagmeister, Zeitlstadt
  • Grillhaus , Erdal Akoluk, Eichendorf,
  • Stadiongaststätte Dornach, FC Dornach, Dornach 15 A.

Auch am Rathaus wird künftig eine Außensteckdose als Lademöglichkeit angeboten – sie befindet sich im Rathausinnenhof am Eingang zum Sitzungssaal.

Gastronomie, Übernachtungsmöglichkeiten

Eine Aufstellung über die Gaststätten und Übernachtungsmöglichkeiten mit den Öffnungszeiten usw. finden Sie unter der Rubrik „Freizeit, Vereine und Tourismus“ unter „Gastronomie, Übernachtungen“.

Reparaturen, Kundendienst - Kompetente Beratung, Reparaturen und Kundendienst gibt es hier:

Weiterführende Links:

http://www.ferienland-dingolfing-landau.de/Radeln.aspx

Ferienland Logo 2014

http://www.bayerisches-thermenland.de/radfahren

http://cms.rottal-inn.de/Tourismus.aspx