Neue Richtlinien zur Wohnungsbauförderung im Gemeindegebiet

Nachdem die staatliche Wohnungsbauförderung zum 01.06.2006 ausgelaufen war, entschloss sich der Marktgemeinderat bereits im Jahr 2006 ein gemeindliches Wohnungsbauförderungsprogramm einzuführen. Dieses kann man beim Kauf eines Baugrundstückes vom Markt Eichendorf unter bestimmten Voraussetzungen beanspruchen. Die Förderrichtlinien wurden im Jahr 2016 überarbeitet und auf eine rein kinderbezogene Förderung umgestellt.

Ziele sind:

-        für junge Familien preiswertes Bauland anzubieten,

-        einen Anreiz zu bieten, sich im Gemeindegebiet anzusiedeln,

-        die Vermarktung der gemeindlichen Baugrundstücke anzukurbeln und

-        die Bauwirtschaft zu stärken.

Bei der Förderung handelt es sich um eine freiwillige Leistung des Marktes Eichendorf - es besteht kein Rechtsanspruch darauf.

Seit der Einführung hat der Markt Eichendorf bereits mehr als 240.000 € für diese Förderung ausgezahlt.

Grundlagen und Fördervoraussetzungen:

  1. Bei einem Baugrunderwerb vom Markt Eichendorf erhalten die Käufer ab dem 01.04.2016 eine Förderung, soweit kein Anspruch auf die weggefallende Eigenheimzulage (§ 10 e EstG) besteht.
  2. Voraussetzung ist, dass das Gebäude zu eigenen Wohnzwecken genutzt wird und die Wohnung keine Ferienwohnung oder Wochenendwohnung ist.
  3. Der Rohbau muss innerhalb des in der Kaufurkunde festgelegten Zeitraumes (Bauzwangregelung) erstellt werden, ansonsten ist der Förderbetrag an den Markt Eichendorf zurückzuzahlen.
  4. Das Grundstück darf innerhalb von 10 Jahren nach Fertigstellung nicht weiterveräußert werden. Ausgenommen davon ist die Übertragung an Kinder. Bei vorzeitiger Weiterveräußerung ist die Förderung an den Markt Eichendorf zurückzuzahlen.
  5. Bei einer Weiterveräußerung nach 10 Jahren und einem erneuten Grunderwerb erfolgt keine Förderung mehr.
  6. Gefördert wird beim Grundstückserwerb durch Einzelpersonen, Ehegatten, Familien und eheähnlichen Gemeinschaften.
  7. Der Förderbetrag wird dem Käufer nur einmal gewährt, auch wenn z.B. zwei Parzellen erworben werden. Er wird auch bei gemeinschaftlichen Eigentümern nur einmal ausbezahlt.
  8. Für jedes Kind, für das Kindergeldberechtigung besteht, wird ein Zuschuss in Höhe von 2.500 € gewährt. Ein weiterer Zuschuss wird für Kinder gewährt, die innerhalb eines Zeitraumes von 10 Jahren nach Abschluss des Kaufvertrages geboren werden.
  9. Der Höchstbetrag der Förderung bei einem Verkaufsfall liegt bei 7.500 €.
  10. Der Zuschuss wird vom Grundstückskaufpreis abgezogen. Die nachträgliche Förderung für später geborene Kinder wird auf Antrag überwiesen.
  11. Bei der Förderung handelt es sich um eine freiwillige Leistung des Marktes Eichendorf. Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Förderung.
  12. Diese Richtlinien können durch den Marktgemeinderat künftig aufgehoben oder geändert werden. Wurde bereits eine Förderung gewährt, erhält der Käufer bei Anspruchsvoraussetzung die Förderung auch weiterhin, auch wenn die Förderung zwischenzeitlich eingestellt oder geändert worden wäre

Wenn Sie ein Baugrundstück vom Markt Eichendorf erwerben wollen, setzen Sie sich mit dem Bauamt des Marktes Eichendorf in Verbindung, Tel. 09952/9301-18 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .