Nachrichten und Neuigkeiten

 Petrus war wohl am Sonntag ausgerechnet in Urlaub. Anders ist es kaum zu erklären, dass ausgerechnet zur XperBike Sternfahrt in Verbindung mit dem jährlichen Freibadfest der Regen fast kein Ende fand. Aus allen Himmelsrichtungen kamen trotzdem die Radfahrer ins Eichendorfer Freibad und die Abordnungen aus Arnstorf, Eggenfelden, Egglham, Falkenberg, Johanniskirchen, Massing, Roßbach, Schönau, Simbach und Unterdietfurt ließen sich von dem Regen nicht die Laune vermiesen.

Freibadfest2014 003

Das Eichendorfer Freibad wurde nach der letzten Saison grundlegend saniert und am Samstag wurde es von Pfarrer Adi Ortmeier und Pfarrer Klaus-Ulrich Bomhard feierlich eingeweiht. Die Gäste der beteiligten Firmen, des Markgemeinderats, des Bauhofs und der Verwaltung waren gerne der Einladung des ersten Bürgermeisters Max Schadenfroh gefolgt und wurden mit einem Sektempfang begrüßt. Zu Beginn der Feierstunde begrüßte Moderator Tommy Habereder die Gäste und beglückwünschte die Gemeinde zu ihrem tollen Freibad. Der Kinder- und Jugendchor Regenbogen unter der Leitung von Hildegard Hagenburger eröffnete die Feier mit dem Lied „Dieser Tag soll fröhlich sein“. Bei der anschließenden Festansprache bedankte sich Bürgermeister Schadenfroh bei allen, die an dem Umbau beteiligt waren und die Arbeiten zügig zum Abschluss brachten. Das Eichendorfer Freibad hatte immer schon viel zu bieten, jedoch hatte der Zahn der Zeit an dem 1977 errichteten Freibad genagt. Durch den Umbau konnte nun die Attraktivität noch einmal gesteigert werden und auch technisch wurde dafür gesorgt, dass auch in den nächsten Jahrzehnten ein Juwel der Marktgemeinde für Unterhaltung und Entspannung sorgen kann.

freibadfest2016 013

Ein großes Dankeschön galt Monica von Arco auf Valley für die Bereitstellung des idyllischen Grundstücks im Grünen vor fast vierzig Jahren.
Das Gemeindeoberhaupt begrüßte es auch sehr, dass sich der Marktrat entschlossen hat, dieses schöne Bad von Grund auf zu renovieren und den aktuellen Ansprüchen anzupassen.
Bereits kurz nach Saisonende, nämlich am 14. September 2015, begannen die Bauarbeiten und am 13. Mai 2016 war dann Saisoneröffnung. In der Zwischenzeit wurde das Schwimmerbecken komplett mit Edelstahl ausgekleidet, die Beckenköpfe im Schwimmerbecken abgesägt und durch Edelstahl ersetzt. Das Kinderplanschbecken wurde komplett neu gestaltet und auch neue Attraktionen im Kinderbecken und im Nichtschwimmerbecken eingebaut. Neben der Neuverlegung des Pflasters im gesamten Beckenbereich wurde auch ein barrierefreier Zugang bei der Sanierung verwirklicht. Auch die Leitungen und die Technik wurde, für die Badegäste eher unsichtbar, erneuert und modernisiert und so kam für die Neugestaltung und Sanierung die stattliche Summe von 1,8 Millionen Euro zusammen.
Nach der Ansprache von Bürgermeister Schadenfroh erbat Pfarrer Adi Ortmeier und Pfarrer Klaus-Ulrich Bomhard den Segen Gottes für das Freibad und für die Menschen die dort arbeiten oder als Besucher ein und aus gehen.
„Gerade für Freizeiteinrichtungen wird ja oft das Wort Paradies verwendet, wenn man was bewusst hervorheben möchte und unser Bad ist auch wunderschön, ein Freizeitparadies“, sagte der Geistliche.

freibadfest2016 044

Architekt Josef Krautloher sagte in seiner Ansprache, dass hier für Alt und Jung ein Freizeitparadies geschaffen wurde und er hoffe, dass man auch die nächsten vierzig Jahre unfallfrei dem Badevergnügen nachgehen kann. Anstelle der symbolischen Schlüsselübergabe überreichte er ein Geldgeschenk an Bürgermeister Schadenfroh.
Zur symbolisch offiziellen Freigabe des sanierten Freibades wurde feierlich von Bürgermeister Max Schadenfroh, Pfarrer Adi Ortmeier, Pfarrer Klaus-Ulrich Bomhard, Gräfin Monica von Arco auf Valley, Edith Schadenfroh, Architekt Josef Krautloher, Kämmerer Franz Enzensberger, 2. Bürgermeisterin Dr. Petra Loibl und 3. Bürgermeister Werner Straubinger das Band durchschnitten.

freibadfest2016 047

Nach der offiziellen Einweihung war allerdings noch lange nicht Schluss und die Ehrengäste und die Freibadbesucher konnten sich beim Freibadfest unterhalten lassen.
Ab 13 Uhr stand das beliebte 4er-Bungee-Trampolin wieder bereit. Viele Kinder sprangen dabei hoch hinaus und standen so manches Mal Kopf dabei. Weniger wild aber mindestens genauso spaßig war dann auch die Hindernisparcour-Hüpfburg, welche gut besucht war.
Lange Schlangen bildeten sich auch wieder beim Segway-Parcour, wo Groß und Klein mit den kultigen Elektrogefährten unterwegs waren und so mancher gerne so ein Fahrzeug mit nach Hause nehmen wollte.
Auch die Tauchfreunde unter Alfons Kettl ließen die Freibadbesucher wieder die „Untiefen“ des Schwimmerbeckens erkunden.
Nachdem aus technischen Gründen das Bargeldtauchen nicht mehr durchgeführt werden kann, wurde eine Alternativlösung gesucht. Die Sparkasse Eichendorf (Thomas Marek), die VR-Bank Eichendorf (Helmut Strasser) und die Gräfliche Brauerei Arco-Valley (Gräfin Monica von Arco auf Valley und Graf Max von Arco auf Valley) haben sich nicht lumpen lassen und uns mit einer Spende fürs Freibadfest unterstützt. Diese wurde in eine neue Attraktion investiert und es stellte sich die Frage, wer übers Wasser laufen kann? Seit diesem Jahr die Freibadfestbesucher.
Mit den neuen Wasserlaufbällen konnten die Kinder ausprobieren wie viel Spaß es machen kann, dieses eigentlich unmögliche Unterfangen wahr zu machen.

freibadfest2016 058

Das eingespielte Team DJ „MashMike“ alias Mike Ratzek und Moderator Tommy Habereder sorgten die ganze Zeit mit heißer Musik und flotten Sprüchen für Unterhaltung und Spaß in und um die Becken. Damit man die beiden auch hören konnte, sorgte Walter Machtl mit seiner Anlage.
Die KLJB war mit einer Grillbude und einer Cocktailbar für Kinder vor Ort und sorgte zusammen mit dem Kiosk-Team von Herbert Raster dafür, dass keiner Hunger oder Durst verspüren musste. Auch der TSV Eichendorf sorgte mit einem Kuchenbuffet und Kaffeespezialitäten für die Gäste.
Die Bäckerei und Konditorei Buchta hatte auch in diesem Jahr wieder eine wunderschöne und vor allem auch leckere Freibadfest-Torte gestiftet und diese wurde dann um vierzehn Uhr von Bürgermeister Max Schadenfroh und Manfred Buchta angeschnitten und an die Freibadbesucher kostenlos verteilt. Auf die Schnelle war die Torte weg und sorgte für Gaumenfreuden.

freibadfest2016 067

Die Wasserwacht Eichendorf, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen feiert, war natürlich auch vor Ort und stellte ihre Ausstattung vor und zeigte bei einer sehr gelungenen Vorführung im Schwimmerbecken ihr Können.
Pünktlich um siebzehn Uhr war es dann endlich soweit. Von vielen erwartet, startete das 9. Eichendorfer Sautrogrennen. 16 Teams kämpften um den Großen Preis von Eichendorf und so manches Team musste feststellen, das Wasser keine Balken hat und so ein Sautrog auch gerne mal untergeht. Doch auch die Abgesoffenen hatten merklich viel Spaß und am Ende konnten sich die ersten drei Teams die Pokale und Urkunden, gestiftet von der Firma Printfuchs, von Bürgermeister Schadenfroh abholen.

freibadfest2016 102

Zum Abschluss gab es dann noch einer Vorführung des SSC Landau, die seit diesem Jahr im Eichendorfer Freibad trainieren. Trainer Zoltan Tömör hatte neben einer Deutschen Meisterin und eine Bayerische Meisterin auch noch den Schwimmnachwuchs dabei und diese zeigten ebenfalls ihr Können den interessierten Freibadfestbesuchern.

 

Endlich ist es wieder soweit – seit Dienstag, den 06.05.2014, ist die Badesaison 2014 eröffnet!

freibad

Einen Grund zum Feiern gab es für die Beteiligten – die Pizzeria „Da Concetta“ ist am 21. Oktober in die neuen Räume in den früheren Baierl-Gasthof zum Marktplatz umgezogen! Gaststube, Küche und Nebenräume wurden saniert und neu gestaltet, so dass Daniela und Mario Cutrona als Pächter jetzt den Gästen die italienische Küche in einem ansprechenden Ambiente anbieten können.